+49 (0)7635 / 82 48 47 info@sonja-mannhardt.de

Prof. em. Dr. Hans Josef Tymister

Gedenken († 2017)

„Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung, Gedenken unsere Liebe.“

Aurelius Augustinus

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist unser Gründervater, ehemaliger Leiter, Lehrberater, Dozent und wissenschaftlicher Leiter, Prof. em. Dr. Hans Josef Tymister (*19.02.1937) am 29. März 2017 verstorben.

15 Jahre lang haben wir unendlich viel von und mit und durch Dich lernen dürfen. Soviele Jahre hast Du uns an Deinem unerschöpflichen Reichtum an Erkenntnissen teilhaben lassen. Dieses geistige Vermächtnis gibt uns Beratern in sozialen Kontexten Kraft und wir fühlen uns reich beschenkt.

Wir sind dankbar dafür, dieses Vermächtnis in unser berufliches und privates Leben weitertragen zu dürfen. In Deinem Sinne und als Brückenschlag zwischen den Welten der Medizin, Pädagogik, Tiefenpsychologie, philosophischer Daseinsanalyse und theologischer Weltsicht.

In tiefer, aufrichtiger Dankbarkeit gedenken wir Dir, lieber väterlicher Freund und Mentor.

Aus unserem Leben bist Du gegangen, doch in unseren Herzen bleibst Du.

Akademie für Beratung & Philosophie und Philosophischer Mittwochskreis

Lehr- und Forschungsschwerpunkte
  • Pädagogische Aufgaben und Probleme im Leben mit Kindern in Familien und in der Grundschule.
  • Pädagogische Beratung als Hilfe bei der Bewältigung von Aufgaben, Problemen und Konflikten im eben mit Kindern und Jugendlichen, Schwerpunkt Familienberatung.
  • Erwachsenenbildung, insbesondere tiefenpsychologisch orientierte Supervision für Lehrer und Berufsgruppen in sozialen Kontexten.
  • Philosophisch-daseinsanalytische Voraussetzungen und Implikationen pädagogischen Arbeitens, insbesondere pädagogische Beratung.
Curriculum Vitae
1959 – 1962 Studium an der Pädagogischen Hochschule Aachen
1962 – 1971 Lehrer an der Volsschule Aachen
1962 – 1972 Zweitstudium an der PH Aachen und TH Aachen in der Schulpädagogik, Philosophie, Germanistik und Soziologie
1972 Diplom in Erziehungswissenschaft
1967 – 1969

Tiefenpsychologische Zusatzausbildung durch die DGIP.

Abschluss: Individualpsychologiscer Berater

1974 Promotion in Erziehungswissenschaft an der PH Aachen
1974 – 1977 Akademischer Rat am Germanistischen Institut der TH Aachen, Lehrstuhl für Dt. Philosophie
1977 Berufung auf die Ordentliche Professur für Erziehungswissenschaft unter der besonderer Berücksichtigung der Grundschulpädagogik am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg
1978 – 1989 Mitglied der Sektion Wissenschaft und Forschung der DGIP
ab 1986 diverse Mitgliedschaften: u. a. Alfred-Adler-Institut Delmenhorst (inkl. Mitglied des Vorstandes von 1986 – 1997) und Lehrberater seit 1989; Mitglied im International Committee for Adlerian Summer Schools and Instituts (inkl. Board of Directory); Mitglied der Dt. Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Mitglied der Martin-Heidegger-Gesellschaft; Mitglied der Internationalen Vereinigung für Daseinsanalyse
1999 Ehrenmedaille des Alfred-Adler-Instituts-Nord, Delmenhorst
31.03.2000 Emeritierung
2003 – 2015 Gründung und Leitung der Beraterweiterbildung (seit 2013 umbenannt in Akademie für Beratung und Philosophie) und weiterer Institute zur Weiterbildung zum tiefenpsychologischen Berater mit den Schwerpunkten Individualpsychologie und Daseinsanalyse
2013 – 2017 wissenschaftlicher Leiter und Dozent an der Akademie für Beratung und Philosophie. Wissenschaftlicher Schwerpunkt: Phänomenologische Hermeneutik der Faktizität
2003 – 2017 Gründing und Leitung des Philosophischen Mittwochskreises, Schliengen. Schwerpunkte: Phänomenologie und Daseinsanalyse.
2004 – 2017 Gründung und Leitung der Philosophischen Tagung auf Schloss Entenstein.

 

Zahlreiche Kooperationen zu Instituten, die den Transfer der Tiefenpsychologie und Daseinsanalyse in die vielfältigsten sozialen Kontexte zum Ziel haben.

Wissenschaftliche Publikationen von 1972 - 2017

Liste folgt in Kürze.